Band

DESPERADO - The History of Eagles

about

Warum gerade die EAGLES?

Der Wunsch nach einer Band, die sich ausschließlich der Musik der EAGLES widmet, begann für Horst Friedrich bereits 1974 nach seinem ersten Konzertbesuch in Frankfurt. "Hotel California" war der Song, mit dem das Konzert eröffnet wurde. Damals wie heute weckt dieser Song nicht nur bei den Zuhörern sondern auch bei den Musikern Gedanken an blauen Himmel, strahlende Sonne und endlose Weite des "Golden State of America".

Über die Jahre hin reifte der Gedanke, bis er schließlich im Februar 2015 so konkret wurde, dass Horst seinen Freund und langjährigen musikalischen Mitstreiter Peter Spang mit dieser Idee infizierte. Schon bald wurden einige Kollegen angesprochen und es begannen die ersten Proben. Von Anfang an war es der mehrstimmige Gesang und das perfekte Zusammenspiel der Musiker, das Horst und Peter faszinierte und auf das sie größten Wert legten. Denn das erklärte Ziel war es, möglichst nahe an das Original heranzureichen. Schon der Name der Formation sollte die tiefe Verneigung vor der Musik der EAGLES ausdrücken. Daher entschied man sich für DESPERADO, dem Titel des ersten großen Hits, den Don Henley und Glen Frey zusammen schrieben.

Nach einigen Umbesetzungen stand im Juni 2016 die heutige Besetzung fest. Von da an ging es stets bergauf. Im September 2016 folgte bereits der ersten öffentlich Auftritt vor fast 1000 begeisterten Zuhörern. Am 18.Januar 2017 ehrten sie mit einem "Special for Glen" den grandiosen Musiker anlässlich seines ersten Todestages mit einem Konzert, das nun jährlich am gleichen Tag stattfinden wird.

Die Verbundenheit zu der Musik der EAGLES und den einzelnen Mitgliedern der kalifornischen Superband zieht sich wie ein roter Faden durch das musikalische Leben der Mitglieder von DESPERADO. Jeder der sieben Bandmitglieder hat seine eigenen Erfahrungen mit dieser Musik gemacht- mit einer Musik, die einen nicht mehr loslässt und derer man niemals müde wird. Selbst dann nicht, wenn man sie stundenlang hört.

Es ist dieses besondere Gefühl, das einen packt, wenn Songs wie "New Kid In Town", "Tequila Sunrise" oder "Doolin Dalton" erklingen- das Gefühl von Lebensfreude und Wohlbefinden durch perfekte Musik.

Somit erklärt sich für uns die eingangs gestellte Frage: "Warum gerade die EAGLES?"

Kennen Sie einen besseren Grund?

Horst Friedrich

E- und A-Gitarre, Piano, Gesang

Das musikalische Leben von Horst begann im Alter von 3 Jahren, als er, statt sich seiner Spielsachen zu widmen, lieber vor dem Musikschrank seiner Eltern saß und alles mitsang, was aus den Lautsprechern kam. Diese Leidenschaft verfolgt ihn bis heute. So erklärt sich auch sein Lebensmotto: „Music was my first love- and it will be my last“.

Mitte der 60er Jahre sammelte er erste Bühnenerfahrungen, spielte in den Folgejahren in zahlreichen national und international aktiven Formationen und verspürte seit seinem ersten EAGLES-Konzert 1974 extreme Zuneigung zur Musik dieser Band. Besonders der mehrstimmige Harmoniegesang faszinierte ihn derart, dass er als Bandleader nicht nur bei sich selbst, sondern auch bei seinen Mitmusikern immer größten Wert auf perfekten Gesang legte und heute heute noch legt. Ein gutes Beispiel war die Formation SIMPLY UNPLUGGED, deren großer Erfolg maßgeblich durch seinen und Peter Spang´s Gesang geprägt wurde.

So bekam Horst Friedrich den Beinamen „The Voice“, den er bis heute mit Stolz trägt und der ihm gerade bei DESPERADO mit der Musik der EAGLES neuen Raum verschafft.

Christian Conrad

E- und A-Gitarre, Gesang

Die musikalische Karriere von Christian begann schon im Alter von 4 Jahren mit musikalischer Früherziehung. Sein Interesse war geweckt und es folgte eine fundierte Ausbildung an der klassischen Gitarre. Bald spielte er in einer Schulband und in eigenen Bands. Hier war natürlich die E-Gitarre angesagt. Daher nahm er Unterricht bei dem renommierten Gitarristen Thomas Blug. Erste Erfolge stellten sich bald ein. Mit seiner Band gewann er mehrere Musikförderpreise und spielte im Vorprogramm von Künstlern wie Saga, The Hooters und der Little River Band.

Um seine Fähigkeiten zu vervollkommnen absolvierte er ein Studium am MGI in Köln sowie an der Los Angeles Music Academy, wo er von zahlreichen namhaften Dozenten unterrichtet wurde. Nach seinem Studium blieb er der Musik treu. Sowohl als Musikpädagoge als auch als aktiver Musiker ist er viel beschäftigt.

Bei seinem Studium  sowie bei weiteren privaten Aufenthalten in den USA lernte Christian als begeisterter Harley-Davidson-Fahrer den „American Way Of Life“ zu schätzen. Insbesondere das Leben in Californien hat es ihm angetan. Keine Band verkörpert diesen Lebensstil so sehr wie die EAGLES. So ist es nicht verwunderlich, dass Christian bei DESPERADO eingestiegen ist und sich mit Begeisterung und immensen Fähigkeiten der Musik der wohl bekanntesten aller West-Coast -Bands widmet.

Birte Steinmetz

A-Gitarre, Keyboards, Gesang

Erste künstlerische Gehversuche unternahm Birte schon zu Jugendzeiten bei einer katholischen Jugendband mit dem bemerkenswerten Namen „Holy Smoke and Carrot“ (Weihrauch und Möhre).

Eine Zeitlang blieben ihre musikalischen Aktivitäten auf die eigenen vier Wände beschränkt. Auf Anregung ihres jetzigen Bandkollegen Matthias Berg trat sie dem Max Music e.V. (einem lockeren Zusammenschluss von Künstlern der Region) bei, wo sie seitdem in regem Kontakt mit vielen Musiker/innen steht. Nach einer Veranstaltung jammte man noch ein wenig am Tresen. Daraus enstand Birtes Akustik-Band „Inner Sunday“, wo man sich Rock- und Popklassikern widmet und besonders Wert auf ausgefeilten Harmoniegesang legt. Hier spielt Birte Gitarre, singt, bedient außerdem diverse Percussionsinstrumente und Mundharmonika (was eben so fehlt). Daneben ist sie als Backroundsängerin in diversen Formationen tätig und schreibt eigene Songs.

Ihre musikalische Vielseitigkeit (auch Keyboard bzw. Klavier spielen gehört zu ihren Fähigkeiten) macht sie bei DESPERADO unentbehrlich.

Der Chorgesang liegt ihr besonders am Herzen. Das verwundert nicht, wenn man sie ihre frühesten musikalischen Einflüsse aufzählen hört. Birte nennt dabei an erster Stelle die Beach Boys und natürlich die EAGLES, bei denen sie außerdem die einfachen erscheinenden, aber dennoch sehr ausgefeilten Arrangements mag.

Peter Spang

E- und A-Gitarre, Mandoline, Banjo, Pedal Steel Guitar, Keyboards, Harp, Gesang

Seit über 30 Jahren ist Peter als professioneller Musiker unterwegs. Dabei hat er als Instrumentalist und Sänger die unterschiedlichsten Genres kennengelernt. Vom klassischen Vokalquartett über Rockbands bis hin zum Bigband-Jazz war und ist alles vertreten.

Nach vielen Jahren in der Galaszene, wo er die Gelegenheit hatte, mit vielen bekannten Künstlern zu arbeiten, liegt sein musikalischer Schwerpunkt seit geraumer Zeit im konzertanten Bereich.

Seit 15 Jahren ist er sehr häufig in Acoustic-Bands tätig (u.a. mit Horst Friedrich bei „Simly Unplugged“, aktuell bei „Friendz“ sowie eigenes Projekt „Spang & Schreiber“)

Bei „Simply Unplugged“ hatte Peter zum ersten Mal die Gelegenheit, die Musik der EAGLES (neben vielem anderen) live auf der Bühne zu spielen. Dabei war die Musik der EAGLES für ihn aber auch früher schon allgegenwärtig. Besonders angetan hatte es ihm der Sound dieser Band, der bei allen Rock-und Pop-Einflüssen immer sehr stark von der Countrymusik geprägt war. Und dann natürlich dieser wundervolle mehrstimmige Gesang, der ihm auch heute noch eine Gänsehaut nach der anderen beschert.

 

Joe Reitz

Bass, Gesang

1980 macht Joe als Spätberufener die ersten Geh- und Spielversuche als Bassist.  Schon nach kurzer Zeit spielt er in diversen Bands, sammelt Bühnen- und Studioerfahrung und hat die ersten Erfolge zu verzeichnen. Unter anderem zieht er mit seiner damaligen Band einen Plattenvertrag mit Frank Farian an Land. Dabei war und ist Joe immer offen geblieben für die unterschiedlichsten Musikrichtungen. Rock, Pop, Jazzrock, Funk and Soul (auch in diversen Unplugged-Projekten) gehören zu seinem Betätigungsfeld. Bei einem dieser Unplugged-Projekte spielt er mit Horst Friedrich zusammen, was noch Folgen haben sollte.

Nach sovielen musikalischen Erfahrungen entscheidet sich Joe 2007, seinen bürgerlichen Beruf an den berühmten Nagel zu hängen und Profimusiker zu werden.

Seitdem hat er seinen musikalischen Horizont eher noch erweitert, was sein Mitwirken in den unterschiedlichsten Formation im Südwestdeutschen Raum belegt.

2016 erhält er einen Anruf von Horst Friedrich, der sich an seinen Kollegen aus früheren Jahren erinnert hatte. Der Bassistenposten bei DESPERADO war neu zu besetzen. Nachdem Joe  sich das Treiben eine Probe lang angeschaut und angehört hatte, war er nicht abgeneigt, in die Band einzusteigen. Vollends überzeugt war er dann, als die Probe in einschlägigen Dillinger Lokalen gemütlich ausklang.

Matthias Berg

E- und A-Gitarre, Gesang

Matthias „Matze“ Berg wurde in eine Familie eingefleischter Chorsänger geboren. Bereits im Vorschulalter begann er selbst im Chor zu singen. Mit 7 bekam er seine erste Gitarre. Aber erst einmal war Klavierunterricht angesagt. Nachdem er mit 14 seine erste E-Gitarre bekommen hatte, gab es kein Halten mehr. In Papas Plattenschrank fand er schnell die Musik, die ihn seitdem begeistert: Rock-und Popmusik mit Melodie und viel Chorgesang. Somit standen natürlich die EAGLES ganz oben auf seiner Favoritenliste.

Auf Vermittlung von Horst Friedrich nahm Matze Unterricht bei Eddie Gimler von „Simply Unplugged“. Diese Band begleitete er lange als Fan und Roadie. Davon inspiriert gründete er bald eigene Formationen und spielt in den unterschiedlichsten Projekten.

Matze ist vor allem immer dann sehr gefragt, wenn mal wieder auf die Schnelle eine Band zusammengestellt werden muss. Durch sein riesiges Repertoire (meistens auswendig) macht er dabei immer eine weit mehr als gute Figur.

Er selbst bezeichnet es als langgehegten Traum, dass er die Musik der EAGLES, die er seit Kindertagen liebt, nun mit DESPERADO selbst spielen kann.

Rainer Schreier

Drums und Percussion

Schon in den frühen 70er Jahren ging Rainer mit Horst Friedrich gemeinsame musikalische Wege. Im Mittelpunkt stand auch damals schon insbesonders melodische Rockmusik, wie sie von den EAGLES und ähnlichen Bands gespielt wurde. (Die LP´s und CD´s der EAGLES stehen auch heute noch alle in seiner Sammlung und kamen all die Jahre regelmäßig zum Einsatz)

Nachdem Rainer aus beruflichen Gründen eine längere musikalische Pause eingelegt hatte, erreicht ihn völlig überraschend ein Anruf. Da der Posten des Drummers bei DESPERADO neu zu besetzen war, erinnerte sich Horst Friedrich sofort an seinen ehemaligen Mitstreiter und fragte ihn, ob er Interesse an einem EAGLES-Projekt habe.

Nach einer Bedenkzeit von ca 0,5 Sekunden sagte Rainer zu und liefert seit dem zusammen mit Bassist Joe Reitz die rhythmische Grundlage, auf der sich alle anderen Bandmitglieder entfalten können.